GINA  MATTIELLO

SCHAUSPIELERIN  SÄNGERIN

KÖRPERGRÖSSE 170 KONFEKTION 36 -38
HAARE dunkelblond - brünett AUGEN braun - grün

WOHNORT

Wien

WOHNMÖGLICHKEITEN

Berlin, Paris, Zürich

FÜHRERSCHEIN

Auto

SPRACHEN

deutsch (Muttersprache), spanisch, englisch

DIALEKTE

wienerisch

MUSIKALISCHE FÄHIGKEITEN

Gesang (klassische Ausbildung), Stimmperformance, E-Gitarre

TANZ

Standard, Latein

SPORT

schwimmen, reiten, volleyball, radfahren, inline, wushu (Kampfsport)

SONSTIGE FÄHIGKEITEN

Kuratorin des e_may Festivals für neue und elektronische Musik (2007-2012)

KÜNSTLERISCHE AUSBILDUNG

Princeton New Jersey & New York, USA Master in Musiktheater (Théâtre Musical - Composition and Theory) und Literarisches Schreiben an der Hochschule der Künste Bern

KINO/TV

2014 Ohne Titel
Regie: Ludwig Wüst
2014 The Contest
Regie: Michaela Schwentner
2011 Wendy wird erwachsen(Kurzfilm)
Regie: Clara Stern, Filmakademie Wien
2009 Cockblockers(Kurzfilm)
Regie: Jonny Roth, Filmakademie Wien
2006 Zwei Frauen
Regie: Ludwig Wüst

BÜHNE

Auswahl: 2018 Engagement als Schauspielerin und Librettistin in „GAIA“ von Hannes Kerschbaumer am Stadttheater Bozen: Siegerprojekt von OPER.A 20.21 der Haydn Stiftung. 2018 Engagement als Schauspielerin an der Oper Graz in „La mirada antigua“ von Javier Quislant (Regie: Christoph Zauner). 2017: „Last woman standing“ am Schauspielhaus Graz (Regie: Lina Hölscher). 2017: Monodrama Dea Loher "Land ohne Worte" Theater dramagraz (Regie Ernst M. Binder). 2016: Rolle des Gregor Samsa in Wolokolamsker Chausee von Heiner Müller (Regie Ernst M. Binder) 2015 Librettistin und Schauspielerin in „Ungeduld“ von Leo Hofmann (Gare du Nord Basel, Wachturm Zürich, Schlossmediale Werdenberg) 2014: 2 Sprechrollen an der Grazer Oper in „k. frammenti dell áttessa“ von Lorenzo Romano und „hystéra“ von Zesses Seglias. 2013 "KEIN LICHT“ von Elfriede Jelinek. Eine Sprechoper (Inszenierung: Ernst M. Binder), UA im Musikfestival Bern, KosmosTheater Wien, Dom im Berg Graz. „ALICE“ eine Kammeroper von Periklis Liakakis (Inszenierung: Ernst M. Binder) UA: theater dramagraz. 2012 "abgeschritten, der Kreis" von Christoph Herndler KH, Großer Sendesaal Wien. 2011 Taschenoper „fremdkörper“ von Reinhold Schinwald (Inszenierung: Ernst M. Binder) UA Taschenoper-Festival Salzburg.

HOMEPAGE

http://www.ginamattiello.com