Name:


Alter
Download Vita  

KINO/TV


2014 Copstories (nicht über uns) (TV) Regie: Christopher Schier ORF
2011 Schnell ermittelt (TV) Regie: Michi Riebl MR Film/ORF
2011 Tiefer (Kurzfilm) Regie: Klara Veegh
2010 Echt jetzt (Kurzfilm) Regie: Jeremy Spieß
2010 Die uabsichtliche Entführung der Frau Elfriede Ott (Kino) Regie: Andreas Prochaska Dor Film
2010 Till Farrenkopf (Kurzfilm) Regie: Felix Knoche

THEATER

2018 „Nur keine intergalaktische Unterhose“, Literaturhaus Graz / (Regie) „Wo Himmel und Meer das Blau tauschen“, WUK Wien / (Regie, Dramaturgie) „MEHLTAU“, TheaterBrett Wien / (Regie, Text) 2017 „aKTION nILPFERD“ eine zeitgenössische Oper, Festspielhaus St. Pölten, Stadtsaal Hollabrunn / Komposition: Viola Falb / (Libretto, Regie) „von fliegenden Katzen“, Klostergelände Brunn am Gebirge / (Stückentwicklung, Regie) 2016 „Geschichten aus dem Wiener Wald“, ATG Hallenbad (t'eig) / Regie: Thomas Sobotka (Schauspiel) „Input Output“, culture connected / (Regie) „ANDORRAS BÜCHSE und eine Katze“, F23 Wien / (Regie) 2015 „träumen erwünscht“ BRUNNO, Viertelfestival NÖ / (Regie, Text) „Harmonie Terror“ OFF WHITE BOX Wien, dramagraz Graz (playground) / (Regie, Text) 2014 „WOYZECK live“ VOLT Graz / Regie: Thomas Sobotka „Elajmin“ diverse locations / Text, Schauspiel 2013 „PULSE“ Palais Kabelwerk / Dramaturgie, Schauspiel „Sauschädelfressen“ Bunkerei Wien / Regie „Schopenhauers Tipp“ Palais Kabelwerk Wien / Regie: Manuel Bräuer 2012 „EMMA & GEORG“ Spielraum14 Wien / Regie, Text, Schauspiel „XXX – too sexy to fail“ Palais Kabelwerk Wien / Regie, Text, Schauspiel 2011 „ALLESWIRDGUT” Ragnarhof Wien / Regie, Text, Musik, Schauspiel Gründung und Leitung der freien Theatergruppe „playground“ (www.playground-vienna.com) „Party Party“ 3 Raum Anatomie Theater, WUK, Steudltenn / Regie: Hakon Hirzenberger 2009 „Das Mädl aus der Vorstadt“ Maria Enzersdorf Sommerfestspiele / Regie: Elfriede Ott „Oscar“ Stadttheater Wiener Neustadt / Regie: Dagmar Leitner 2008 „Antigone“ Tik-Theater Berlin / Regie: Arthur Breitsprecher „Der Selbstmörder“ Volksbühne Berlin, P 14 / Regie: Dimiter Gotscheff